Impressum | Haftungsausschluss | Kontakt

Befund Diabetes

Informationen für Diabetiker

Diagnose Diabetes

Um Diabetes mellitus diagnostizieren zu können, werden die Werte des Blutzuckerspiegels im Körper herangezogen. Mittels einer Blutuntersuchung – zur einwandfreien Diagnose müssen mindestens zwei Blutzuckerwertbestimmungen betrachtet werden – wird der Glukosegehalt bestimmt. Dabei kann die Probe entweder aus dem Blutplasma der Venen oder aber aus dem Vollblut entnommen werden. Von einem Diabetes mellitus spricht man, wenn

  • der Wert des Nüchternblutzuckers größer ist als 6,1 mmol/l (126 mg/dl) oder
  • der Blutzucker zwei Stunden nach Verabreichung von 75 g Glukose den Wert von 11,1 mmol/l (200 mg/dl) übersteigt oder
  • der Blutzuckerwert generell höher ist als 11,1 mmol/l (200 mg/dl) und dazu noch typische Begleitsymptome wie häufiger Harndrang, Durst und Abnahme des Gewichts auftreten

Weitere Untersuchungen werden zur genaueren Diagnose des Diabetes mellitus herangezogen. Eine häufig vorgenommenen Untersuchung ist die Bestimmung der Konzentration der Glukoseausscheidung im Harn. Diese ergibt bei Diabetes-Betroffenen meist eine Konzentration von mehr als 180 mg/dl, welche einen relativ sicheren Hinweis auf einen Diabetes mellitus liefert.

Ebenso weist ein erhöhter HbA1c-Wert auf eine Erkrankung an Diabetes mellitus hin. Der HbA1c-Wert ist ein Langzeitblutzuckerwert, aus dem der durchschnittliche Blutzuckerwert der letzten sechs bis acht Wochen ersehen bzw. errechnet werden kann. Nicht an Diabetes mellitus erkrankte Menschen weisen einen Wert von ca. 4-6 % auf, bei von Diabetes Betroffenen zeigen sich deutlich erhöhte Werte.

Neben den geschilderten Diagnose-Methoden gibt es eine Vielzahl von weiteren Untersuchungen (z. B. C-Peptid-Wert-Ermittlung, Antikörperbestimmung etc.). Im Einzelfall ist wichtig, individuelle Gegebenheiten zu berücksichtigen, um zu einer zutreffenden und genauen Diagnose zu gelangen. Spezialisierte Zentren oder Schwerpunktpraxen sind hierbei die richtigen Ansprechpartner. (lp)

befund-diabetes.de bookmarken

Weitere Artikel im Bereich Diagnose:

Diagnose Diabetes

Der Startartikel in diesem Bereich gibt Ihnen einen allgemeinen Überblick über die diagnostischen Verfahren, die bei Diabetes melltius angewendet werden.

Diabetes-News von Curado.de

  • Medizinische Fußpflege bei Diabetes 20.03.2018
    Die medizinische Fußpflege, auch podologische Therapie genannt, eignet sich vor allem für Patienten mit Nervenstörungen oder einem diabetischen Fuß.